· 

Zebra Steak & Krokodil Steak

 Hey Sons,
Mein Freund Dennis wollte unbedingt mal etwas Exotisches Grillen und hat für diesen Anlass etwas Zebra, Krokodil und Schlange bestellt.
Wir haben uns dann mal schlau gemacht wie diese Sachen zubereitet werden und haben uns da ein paar Methoden ausgesucht.
❗️Ab hier könnte der Text Werbung enthalten❗️
Das Zebra 🦓 haben wir quasi wie ein Steak behandelt und nur mit etwas Salz gegrillt und später mit Steak Sensation von #mamaspices gewürzt. 
Die Konsistenz war ähnlich wie bei Rindfleisch, aber der Geschmack ist so wie Pferd nur etwas intensiver. Wir für uns fanden, dass es nach Stall richt und schmeckt.
Muss man nicht unbedingt haben.
Kommen wir zum Krokodil, das haben wir auf 2 verschiedene Arten zubereitet.
Einmal frittiert, mit einer Mischung aus Buttermilch und der Hot Chili von #superfoodsauces, in einer tiefen Pfanne auf dem Seitenkocher.
Ich sage mal so, die Stücke waren 2 Sekunden zu lange im Fett, deswegen war die Panade etwas zu dunkel. Der Geschmack war gut, muss aber auch nicht nochmal sein.
Die 2. Variante, habe wir eine Viertelstunde in einer Tunke aus Sojasauce und dem O.F.A.-Rub von #klausgrillt eingelegt. 
Dann kamen die Stücke bei direkter Hitze auf den Grill.
Diese haben wir bis zu einer Kerntemperatur von 72 Grad gegrillt .
Diese Stücke Krokodil 🐊 waren ganz okay und das beste an diesem Tag.
Aber ganz ehrlich, die beiden Fleischsorten werden sicherlich nicht öfter verwendet.
Die Schlange 🐍werden wir demnächst noch testen, ich bin gespannt ob diese besser wird.
Ich halte euch auf dem laufenden 😉