· 

Bisket aus dem Pelletsmoker

Brisket ist ja echt ein Gedicht.
Bei meinem Bro Dennis lag schon ganz lange eine US-Rinderbrust im Gefrierfach.
(Text und Bild kann Werbung enthalten)
Die Brust hatte ein Gewicht von ca. 6 kg.
Nun sollte die Zeit gekommen sein, um daraus ein köstliches Brisket zu machen.
Also schonend im Kühlschrank aufgetaut und trocken getupft und mit „Beef Booster“ gerubt.
Nachdem die Brust ein paar Stunden mit Rub geruht hat, kam das Fleisch in den Pelletsmoker bei 110 Grad.
Dort haben wir es bis zu einer Kerntemperatur von 90-92 Grad liegen gelassen, was gute 18 Stunden gedauert hat.
Es war mal wieder ein Träumchen, schöne Rauchnote, saftig und wirklich lecker.
Um Welten besser als ein Brisket mit Deutscher Ware zu machen.
Dazu gab es noch Möhren vom Grill (dazu bald mehr😜) und andere Beilagen.