· 

Pizza aus dem Gasgrill mit Fertigteig

Wir wollten schon lange den Fertigteig aus der Metro testen, den wir seit einigen Wochen im Eisfach hatten.
(Text und Bild kann Werbung enthalten)
Die Vorteile liegen auf der Hand:
Man hat fertige Portionen, keine Arbeit und der Teig ist günstig.
(Klar ist er selbstgemacht besser!)
Wir haben den Teig am Vorabend in den Kühlschrank gelegt und mit einem feuchten Tuch abgedeckt.
Der Gasgrill wurde komplett aufgedreht und der Stein ordentlich vorgeheizt.
Den Teig haben wir in Pizzablechen ausgelegt und die Pizzen verschieden belegt (Pulled Beef, Salami, Mozzarella, Goudakäse, Peperonis usw.)

Die Bleche kamen jeweils für 3-4 Minuten auf den Pizzastein und wurden kross gebacken.
Die Pizzen waren super lecker und kamen bei allen super an, teilweise haben wir auch gefüllte und überbackene Pizzabrötchen gemacht - auch extrem lecker!
Wir haben uns noch einige Teigrohlinge besorgt - für spontane Pizzen super geeignet und man spart sich die Arbeit.